Ein Teil der Startphrase kann dazu führen, dass eine Krypto-Brieftasche reißt

Der recht beliebte Krypto-Investor Alistair Milne verlor freiwillig 1 BTC während eines von ihm selbst initiierten Hacker-Angriffs. Milne wollte wissen, wie viele Daten vertraulicher Brieftascheninformationen ausreichen würden, um sie zu knacken.

https://twitter.com/alistairmilne/status/1273134625112686601 

Separate Brieftasche

Ende letzten Monats erstellte der Investor eine separate Geldbörse, auf die genau ein Bitcoin überwiesen wurde. Danach begann er, Hinweise auf seinen privaten Schlüssel zu geben, anhand derer jeder die geheime Keimphrase erraten konnte.

Nicht ohne Hacker

Der Investor hatte von Anfang an geplant, die letzten drei bis vier Wörter sofort öffentlich zu veröffentlichen, aber der Hacker war ihm voraus. Mit brutaler Gewalt konnte ein anonymer Hacker in nur 44 Stunden eine Samenphrase aufgreifen.

Es ist erwähnenswert, dass der Unbekannte für den Abzug von Geldern aus dem Portemonnaie eine überhöhte Provision von 0,01 BTC (ca. 94 US-Dollar) gezahlt hat. Höchstwahrscheinlich hatte der Glückliche Angst, dass jemand vor ihm her kommen könnte.

https://twitter.com/alistairmilne/status/1273145603237777410 

Hacker-Blitzreaktion

Alistair Milne gab zu, dass er von der Geschwindigkeit des Hackens sehr überrascht war. Er glaubte, dass die Auswahl von 4 Wörtern durch einen Brute-Force-Angriff mehrere Wochen hätte dauern müssen. Der Hack-Organisator schlug vor, dass der Cracker gemietete Einrichtungen verwendet, um den Prozess erheblich zu beschleunigen.