Kryptowährungsbetrug: Was sind die besten Tricks der Betrüger und wie man sie vermeidet

Kryptowährung ist in letzter Zeit auf der Welle wilder Popularität geritten. Seine enorme Verehrung und Nutzung zieht einen fairen Anteil an Cyberkriminellen und Betrügern an, die unter anderem Phishing-Angriffe und Social-Engineering-Betrug starten. So wie die Aufmerksamkeit von Investoren, Krypto-Enthusiasten und Händlern auf Kryptowährungen gerichtet ist, steigt auch die Aufmerksamkeit von Betrügern, Hackern und Cyberkriminellen.

Die meisten Betrügereien mit Kryptowährungen sind nichts Neues, sie existieren schon seit der Einführung von Bitcoin vor mehr als einem Jahrzehnt. Laut einer Untersuchung des Cybersicherheitsunternehmens Avast wird berichtet, dass die meisten Krypto-Betrügereien über E-Mails, Social-Media-Apps, gefälschte Websites und gefälschte Inhalte verbreitet werden.

Aufgrund des in Cryptocurrency eingebetteten Datenschutzes besteht eine größere Chance, dass ein Cyberkrimineller digitale Assets stehlen und dann spurlos verschwinden kann.

Das Bewusstsein für die hohe Rate an Betrugsfällen, die in letzter Zeit in Cryptocurrency gemeldet wurden, muss intensiviert werden. Außerdem sollten einfache Möglichkeiten zur Vermeidung dieser Krypto-Betrügereien bereitgestellt und veröffentlicht werden, weshalb wir diesen Artikel zusammengestellt haben.

Was sind Kryptowährungsbetrug? Eine kurze Erklärung

Es handelt sich um Cyberkriminalität oder Angriffe, die darauf abzielen, sich illegal Krypto-Wallets zu beschaffen, um die wertvollen Token in den Wallets zu entwenden. Kryptowährungsbetrug könnte auch beinhalten, einen Brieftaschenbesitzer zu täuschen, alles zu akzeptieren, was die Brieftasche anfällig für Angriffe machen würde.

Krypto-Betrüger sind hauptsächlich daran interessiert, auf die privaten Schlüssel oder Seed-Phrasen zuzugreifen, um digitale Assets zu stehlen.

Es gibt verschiedene Arten von Kryptowährungsbetrug, die heute üblich sind. 

Einige von ihnen umfassen;

1. Romance Scams : Krypto-Betrüger haben mehrere schlaue Methoden entwickelt, um anfällige Krypto-Benutzer zu betrügen, darunter Romance Scams. Diese sind auf Dating-Sites weit verbreitet. Betrüger nutzen solche Dating-Sites, um Zielpersonen glauben zu machen, dass sie sich zu einer Beziehung mit ihnen verpflichten. Nachdem das Vertrauen vollständig garantiert wurde, locken sie geschickt die Gespräche rund um Cryptocurrency. 

Der Erfolg eines solchen falschen Betrugs endet damit, dass das Ziel private Schlüssel oder wertvolle Token an die Betrüger überträgt. Laut Research-Analysten wurde berichtet, dass etwa 20 % der Gelder, die bei Dating-Sites verloren gehen, auf Kryptowährungsbetrug zurückzuführen sind.

2. Imposter- und Giveaway-Betrug: Dies sind weit verbreitete Krypto-Betrügereien in gefälschten Krypto-Startups. Dazu gehören Betrüger, die ein scheinbar gültiges Social-Media-Konto erstellen, sich als Prominente ausgeben und überzeugende Inhalte bereitstellen. Sie erstellen Nachrichten, die ahnungslose Menschen in Panik versetzen, ihre Krypto-Token zu kaufen, aus Angst, eine große Chance zu verpassen. Manchmal versprechen solche Krypto-Betrüger, die Anzahl der an ihre Wallets gesendeten Kryptowährungen zu vervielfachen. So gingen beispielsweise Kryptowährungen im Wert von über 2 Millionen Dollar an Betrüger verloren, die sich als Elon Musk ausgaben.

3. Phishing-Angriffe : Phishing-Angriffe gab es schon vor dem Aufkommen der Kryptowährung. Phishing-Angriffe zielen hauptsächlich darauf ab, Zugang zu Online-Geldbörsen zu erhalten. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf privaten Schlüsseln oder Seed-Phrasen der Brieftasche eines Ziels. Mithilfe einer E-Mail-Methode senden sie gefälschte E-Mails an ahnungslose Personen, die sie auf eine Website führen, um ihre wesentlichen privaten Informationen einzugeben. Dies führt zum Verlust von Geldern in der Online-Brieftasche des Ziels. 

Phishing-Angriffe sind die häufigste Art von Krypto-Betrug, und es wurden über 57,8 Millionen US-Dollar verloren. Beispielsweise haben Betrüger mehrmals Phishing-Angriffe gestartet und behauptet, berühmte Marken wie Coinbase und andere zu sein.

4. Erpressungs- und Erpressungsbetrug : Krypto-Betrüger, die unter diese Kategorie fallen, erpressen Opfer, um sie zu erpressen. Sie senden falsche Informationen über den Zugriff auf illegale Websites, auf denen das Ziel gewesen ist, und bedrohen sie, es sei denn, sie senden Kryptowährung oder ihre privaten Schlüssel.

5. Social-Engineering-Betrug : Diese Arten von Krypto-Betrügern nutzen Personen aus, indem sie sie psychologisch manipulieren. Sie präsentieren sich als vertrauenswürdige Entität, um ihre Ziele zu täuschen. Häufig stellen sie sich als Regierungsbehörden, beliebte Kryptomarken, NGOs oder das Lieblingsteam des Ziels dar, um Vertrauen zu gewinnen. Später fordern sie Kryptowährung oder verwenden falsche Links, um sich den Zugriff auf die privaten Informationen ahnungsloser Ziele zu sichern.

Wie sichern Sie Ihre Kryptowährungen und schützen sie vor Betrügern?  

Es gibt verschiedene Speicherplattformen, die Sie verwenden können, um Ihre Kryptowährung sicher aufzubewahren. Angesichts der zunehmenden Fälle von Krypto-Betrug sollte es von größter Bedeutung sein, Ihre Krypto vor diesen Cyber-Angriffen zu schützen.

A. Custodial Wallets : Dies ist eine wertvolle und zuverlässige Speicherquelle, um Ihre Krypto zu speichern. Kryptowährungen auf Depot-Wallets werden unabhängig von einer sicheren Entität wie einer Krypto-Exchange-App wie Binance verwaltet. Der Nachteil von Custodial Wallets besteht darin, dass sich alle Cyberprobleme, die das Unternehmen betreffen, auf Ihre Gelder erstrecken.

B. Software Wallets : Sie sind Anwendungen oder Web-Apps, die Ihre privaten Schlüssel verwalten und einfache und direkte Transaktionen ermöglichen. Sie sind sehr flexibel einsetzbar. Sie bergen jedoch die Gefahr eines dauerhaften Verlusts, wenn das Gerät, auf dem sie geöffnet werden, verloren geht oder gehackt wird. Beispiele für solche Wallets sind sollet.io.

C. Paper and Brain Wallets : Diese Arten von Wallets sind sowohl fehleranfällig als auch einfach zu verwenden. Im Gegensatz zu anderen Wallets sind sie nicht anfällig für Hacking oder andere Cyber-Bedrohungen. Der Verlust oder die Beschädigung eines solchen Papiers oder Speichers führt jedoch zum dauerhaften Verlust des Geldes.

D. Hardware Wallets: Diese Wallets sind verschiedene physische Geräte wie ein USB-Stick, der private Informationen zu einer Wallet enthält. Hardware-Wallets sind so konzipiert, dass sie rückensicher sind, und nur sehr wenige Menschen besitzen die Fähigkeit, solche Hardware-Wallets zu hacken. Der Verlust von Hardware Wallets stellt jedoch ein erhebliches Risiko für die Fonds dar.

Wie vermeiden Sie Kryptowährungsbetrug? 

Das Sichern Ihrer Kryptowährungs-Wallets ist eine hervorragende Möglichkeit, Ihr Geld zu schützen, aber das ist noch nicht alles. Kryptowährungsbetrüger sind überall und werden es möglicherweise auch weiterhin sein. Daher ist es wichtig zu lernen, wie man sie vermeidet.

1. Hüten Sie sich vor unerwünschten Nachrichten in sozialen Medien: Betrüger senden direkte Nachrichten an Ziele in Social-Media-Apps wie Discord, Twitter, Telegram, Facebook, Instagram, WhatsApp und anderen. Das Blockieren solcher Kontakte sollte aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit betrügerischer Inhalte der erste Schritt sein.

2. Nutzen Sie Dienste, die robuste Sicherheitssysteme gewährleisten: Bevor Sie sich für eine Software oder ein Depot-Wallet entscheiden, stellen Sie sicher, dass ein solches Wallet ein robustes Sicherheitssystem zum Schutz Ihrer Gelder bietet. Ein solches Sicherheitssystem sollte ein Multi-Authentifizierungssystem enthalten, um einen zuverlässigen Schutz Ihrer Gelder zu gewährleisten.

3. Installieren Sie ein Antivirenprogramm: Eine Antiviren-App zum Schutz Ihrer Wallets und Krypto-Apps vor Malware und Cyber-Angriffen ist eine effektive Möglichkeit, Krypto-Betrug zu vermeiden.

4. Achten Sie auf Mobile Phishing: Phishing-Angriffe sind die häufigste Art von Krypto-Betrug. Es wäre am besten, wenn Sie sich solcher Tricks bewusst sind, um Zugang zu Ihren Informationen zu erhalten. Sie wenden schlaue Taktiken an und erstrecken sich auch auf mobile Phishing-Apps. Stellen Sie sicher, dass Sie die richtige App heruntergeladen haben und sich auf der richtigen Website befinden, bevor Sie Ihre wichtigen privaten Informationen eingeben.

Die effektive Befolgung der oben genannten Schritte und Verfahren hilft Ihnen, Ihre Kryptowährungen zu sichern und sie vor Betrügern zu schützen.

CoinShark ist nicht verantwortlich für Inhalt, Genauigkeit, Qualität, Werbung, Produkte oder andere Inhalte, die auf der Website veröffentlicht werden. Die Bewertung dient zu Informationszwecken, gibt nur die Meinung des Autors wieder und stellt keinen Handlungsvorschlag dar. Der Finanzmarkt ist gefährlich und voller Risiken, Investitionen in Kryptowährungen können zu Verlusten führen. Benutzer sollten ihre eigenen Nachforschungen anstellen, bevor sie etwas unternehmen.

Abonnieren Sie unser  Telegramm ,  Twitter ,  Facebook , um als Erster über Neuigkeiten zu Kryptowährungen informiert zu werden!

Bitsler Casino