Der 27-jährige New Yorker Douglas Jae Woo Kim übernahm über 4,5 Millionen US-Dollar und gab sie für Glücksspiele aus

Wie kürzlich bekannt wurde, hat der in New York lebende Douglas Jae Woo Kim drei Investoren betrogen. Er nahm ihnen betrügerisch 4,5 Millionen Dollar ab und gab sie für Glücksspiele aus.

Was ist passiert?

Der Angeklagte nahm drei Personen viel Geld ab und versprach, sie in risikoarme Operationen mit Kryptowährungen zu investieren, und ließ sie ins Casino gehen. Die relevanten Informationen wurden auf der offiziellen Website der New Yorker Staatsanwaltschaft veröffentlicht.

Die Legende des Schurken

Aufgrund der unter Eid abgegebenen Beschwerde und des Zeugnisses des Geschädigten nannte sich der Angeklagte einen Kryptohändler. Er bat seine Bekannten und Freunde um Geld, um seine risikoarmen Operationen zu vergrößern. Er gab auch an, dass er bereits mit einem Betrag von 300 bis 400 Tausend US-Dollar operierte.

Er versprach seinen Investoren hohe Zinsen, hat aber bis jetzt nur einen von ihnen bezahlt.

Verbrechen und Strafe

Sein Programm funktionierte zwischen Oktober 2017 und Mai 2020. Insgesamt sammelte er über 4,5 Millionen US-Dollar. Anstelle des versprochenen Kryptowährungshandels spielte er in Offshore-Casinos. Ein Artikel über die Tatsache des Verbrechens wurde unter Artikelbetrug mit elektronischen Währungen eröffnet.